no-img

Notfalldekontamination

Aufgrund der aktuellen Ebola-Epidemie in Westafrika werden in Schweizer Spitälern Vorbereitungen auf mögliche Ebola-Fälle getroffen. Ein Teil dieser Vorbereitungen betrifft die sichere Desinfektion und Dekontamination von Isolierstationen oder -räumen, in welchen Ebola-Patienten gepflegt werden. Für eine sichere Dekontamination des gesamten Raumes, aller Oberflächen und wenn nötig des Lüftungssystems stehen Ihnen unsere Enzlerh-tec Spezialisten jederzeit zur Verfügung. Wir arbeiten bereits mit mehreren Universitätsspitälern in der Schweiz zusammen und bieten diesen Spitälern eine Begasung der Räume mit Wasserstoffperoxid (H2O2) an. Natürlich steht Ihnen unser Service auch für alle anderen infektiösen und multiresistenten Keime zur Verfügung.

Wir sind rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, zu erreichen. Wir können schweizweit, innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen vor Ort sein und Ihre Räume dekontaminieren.

Haben Sie noch weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen unter hygiene@enzlerh-tec.com oder der Telefonnummer +41 44 455 55 44 jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Factsheet Raumdekontamination.